Samstag, 1. Januar 2011

Alben des Jahres

Das Jahr 2010 war, was Musik angeht sicherlich äußerst interessant.
Gerade im Indie- und Alternativberreich gab es Neuerscheinungen von Bands, die schon lange im Geschäft sind, die den Einen oder Anderen vom Hocker gefegt haben und selbst nach dem hundersten mal Hören immer noch beeindrucken waren. Ich denke hier besonders an "The Suburbs" von Arcade Fire, die Ihre neuen Songs auch Live extrem gut performten. In Düsseldorf durfte ich persönlich daran teilhaben.
"The National", die noch ein wenig länger Musik machen als Arcade Fire, landeten mit "High Violet" in meiner persönlichen Rangliste ebenfalls nicht gerade weit unten.
Spielten "Kings of Leon" 2003 noch als Vorgruppe von Bands wie U2, stehen sie doch jetzt schon etwas länger auf eigene Beinen und brachten 2010 mit "Come Around Sundown" ihr bereits fünftes Studioalbum raus, das hohe Erwartungen zu erfüllen hatte, diese bei den Meisten jedoch nicht schaffte, da zu viele der Meinung waren, dass die Songs sich kaum unterschieden. Nichts destotrotz steht das Album bei mir auf einer der ersten Plätze; fand ich es doch gerade gut, dass der für mich typische "Kings-Sound" sich bei allen Songs erkennen ließ.


Neben dieser Bands, die inzwischen auch in den Mainstream Einzug gehalten haben, gehörte zum Anderen auch die folgenden Neuentdeckungen für mich zum Jahr 2010 dazu.
Die französischen Band "Jamaica" brachte ihr Album "No Problem" auf den Markt und überzeugte mich auf Anhieb; eines der Alben die ich nachwievor noch rauf und runter höre. "I think I Like U 2" von dieser Platte beeindruckte mich besonders:

Die Andere Neuentdeckung war die deutsche Indie Band "Beat!Beat!Beat!", die im Oktober ihr erstes Album "Lightmares" veröffentlichte und mit "Fireworks" und "We're Waves" die Platte bekannt machte.
Letzteres davon kann ich ebenfalls sehr empfehlen:


Der Platz und die Zeit lassen es leider nicht zu, dass ich noch weiter Künstler und Erscheinungen aufzähle, obwohl es noch eine Menge über die grandiose Alben des Jahres zu Schreiben gäbe, deshalb hier einfach meine TOP 5 Alben für 2010:

1. Arcade Fire: The Suburbs
2. Jamaica: No Problem
3. Kings of Leon: Come Around Sundown
4. Hurts: Happiness
5. Interpol: Interpol

Es gibt noch eine Menge von Künstlern die ich mir auf jeden Fall nochmals zu Gemüte führen werde und euch über jegliche geniale Entdeckungen natürlich aufklären werde, wobei ich hier an die Foals, Deftones, Gisbert zu Knyphausen, Shout Out Louds, Donots, The Wombats und noch einige mehr denke.
Welches waren eure TOP 5 Alben des Jahres 2010?






Kommentare:

  1. Hast ein tolles design hinbekommen :> mir gefällt das 2. Lied gut, aber mir fällt jetzt spontan nur das neue album von philipp poisel ein :)

    AntwortenLöschen
  2. Das zweite Lied gefällt mir auch =)

    5 Alben hab ich nicht ;-)
    Hab nur eins und das ist "what separates me from you" von a day to remember...

    AntwortenLöschen